Praxisanleiter für die Notfallsanitäterausbildung

Mit dem Inkrafttreten des Notfallsanitätergesetzes werden Lehrrettungsassistenten als Ausbilder an den Lehrrettungswachen künftig durch Praxisanleiter mit mindestens 200-stündiger pädagogischer Qualifikation abgelöst. In Rheinland-Pfalz wird diese Qualifikation im Landesgesetz über die Weiterbildung in den Gesundheitsfachberufen (GFBWBG) und der dazugehörigen Durchführungsverordnung (GFBWBGDVO) geregelt werden. Die Arbeitsgemeinschaft der Rettungsdienstschulen der Hilfsorganisationen in Rheinland-Pfalz hat hierzu bereits gemeinsame Grundsätze beschlossen.

Für Lehrrettungsassistenten, die nach den gemeinsamen Rahmenbedingungen der ausbildenden Hilfsorganisationen ausgebildet und geprüft wurden, gibt es 80-stündige Aufbaukurse mit anschließender staatlicher Prüfung.

Für beide Alternativen können Sie bereits jetzt eine Interessenbekundung abgeben. Interessenten werden vom ASB Aus- und Weiterbildungszentrum Mainz umgehend informiert, sobald die Lehrgangsangebote terminiert sind.
Die Interessenbekundung ist unverbindlich. Ohne eine spätere konkrete Anmeldung kommt kein rechtsverbindlicher Schulvertrag zustande.