Schnelleinsatzgruppe (SEG)

 

Wir freuen uns jederzeit über Verstärkung für unsere SEG!

Wenn Du gerne Verantwortung übernimmst, körperlich fit bist und Dich regelmäßig und langfristig für Menschen in Notsituationen engagieren möchtest, bist du in unserem Team willkommen. Je nach Interesse ist ein sanitätsdienstlicher oder technischer Schwerpunkt möglich.

Wenn Du uns und unsere Arbeit näher kennenlernen möchtest, sprich uns an. Wir freuen uns über Dein Interesse!

Was macht eine Schnelleinsatzgruppe (SEG)?

Die SEG des Arbeiter-Samariter-Bundes wurde am 02.12.1988 in Anwesenheit des damaligen Innenministers Walter Zuber in Dienst gestellt. Auslöser waren der Brand der Unikliniken in Mainz im Frühjahr 1988 sowie die Ereignisse im August desselben Jahres in Ramstein.

Unter einer Schnelleinsatzgruppe (SEG) versteht man eine Gruppe aus medizinisch und/oder technisch ausgebildeten ehrenamtlichen Einsatzkräften. Diese Gruppen unterstützen den Rettungsdienst bei größeren Schadensfällen und bei einem Massenanfall von Verletzten und schließen dabei die Lücke zwischen Rettungsdienst und Katastrophenschutz.

Die SEG des ASB KV Mainz-Bingen ist in vielen Bereichen aktiv. Sie wird bei Evakuierungen eingesetzt wie zum Beispiel bei der Entschärfung einer Bombe in Weisenau im Advent 2014. Als im Herbst 2015 Flüchtlinge kurzfristig untergebracht werden mussten, half die SEG, die Turnhalle in Drais mit Schlafgelegenheiten auszustatten.

Bei Bedarf unterstützt die SEG Sanitätsdienste, so ist sie tageweise beim Open Ohr Festival und beim Johannisfest im Einsatz. Regelmäßige Schulungen und Übungen wie in 2016 schon die Übung in der Coface Arena und der MOT-Marsch halten die Kenntnisse der Einsatzkräfte auf dem neusten Stand. Natürlich kommt auch die gemeinsame Freizeit nicht zu kurz.