Vorhang auf in der Tagespflege

Sommerfest in der ASB-Tagespflege Bretzenheim.

Auch wenn der 1. Juli ein ziemlich verregneter Samstag war, störte das die gute Stimmung in der Tagespflege in Bretzenheim nicht. Pflegedienstleiterin Friedlinde Eckel und ihr Team hatten zum Sommerfest eingeladen und so viele Gäste und Angehörige folgten der Einladung, dass die Kaffeetische bis auf den letzten Platz besetzt waren. Viele von ihnen hatten einen Kuchen mitgebracht und so bot das verlockende Büffet in der Küche eine bunte Auswahl von Obstböden, Käsekuchen und trockenen Kuchen, Muffins und Cake-Pops.

Zirkus in der Tagespflege

Doch vor die Kaffeetafel hatte das Team der Tagespflege ein buntes Programm gesetzt. Unter dem Motto „Vorhang auf – Manege frei!“ lud Zirkus-Direktorin Edith Schidrich – sonst stellvertretende Pflegedienstleiterin – mit ihrem roten Zylinder zum Mitmachen ein: Da wurden beim „Wackelpudding-Tanz“ die Arme geschwungen oder beim Jonglieren durften Hüte auf Holzstangen rotieren. Durch den Garten schwebten in einer Regenpause große Seifenblasen, im Flur schepperte es beim Dosenwerfen und im Ruheraum konnten sich die Gäste an Geschicklichkeitsspielen versuchen.

Besuch des stellvertretenden Ortsvorstehers

Die Bretzenheimer Ortsvorsteherin Claudia Siebner hatte ihren Stellvertreter Uwe Marschalek als Vertretung des Bretzenheimer Ortsbeirates geschickt. Für Marschalek war es der erste Besuch in der Tagespflege und so nutzte der Anwalt die Gelegenheit, sich über Arbeit und Alltag in der Tagespflege zu informieren und mit den Gästen gemeinsam zu feiern.

Im Dialog mit Angehörigen

Für Friedlinde Eckel und ihr Team sind die regelmäßigen gemeinsamen Veranstaltungen mit Gästen und Angehörigen wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit. Auch wenn der Dialog mit den Angehörigen nie abreißt, fördert die entspannte Atmosphäre bei einem Fest Unterhaltungen. Da kommt dann auch mal scheinbar Nebensächliches zur Sprache, das aber doch helfen kann, damit sich die Tagesgäste in ihrem zweiten Zuhause noch wohler fühlen. So mancher Gast verbringt schließlich viele Tage zwischen Montag und Samstag in der Tagespflege, aber auch wer nur an einem Tag in der Woche hier ist, will nicht auf vertraute Gewohnheiten verzichten. Das Team der Tagespflege nutzte deshalb das Sommerfest auch zum Austausch mit den Angehörigen. Vor allem aber war es ganz offensichtlich für alle ein schöner Nachmittag mit viel Spaß in angenehmer Runde.

Zurück