Zahnarztpraxis Dr. Goossens unterstützt Erste Hilfe für Kinder

OB Michael Ebling überreichte die Spende von Dr. Gerhard Goossens an Geschäftsführerin Daniela Matthias.

Einen symbolischen Scheck über 5060,00 Euro konnte Daniela Matthias, Geschäftsführerin des ASB-Kreisverbandes Mainz-Bingen, am Mittwoch aus den Händen von OB Michael Ebling entgegennehmen, der die Spende nicht nur überreichte, sondern auch als Vermittler agierte. Wie bei den anderen Spendenempfängern an diesem Tag soll das Geld die Hilfen für Kinder des ASB Mainz-Bingen unterstützen.

Hilfe für Mainzerinnen und Mainzer

Sechs bis acht Jahre hätte er in seiner Praxis gespendetes Zahngold gesammelt, berichtete Dr. Gerhard Goossens bei der Spendenübergabe im Rathaus. Dabei seien rund 25 000 Euro zusammengekommen, die an diesem Nachmittag an verschiedene Mainzer Organisationen verteilt wurden. Er würde sich wünschen, so Dr. Goossens, dass das Beispiel Schule mache, es sei wichtig, auch an Stellen zu helfen, an die man nicht als Erstes denke, wenn es um Spenden gehe. Das lobte auch OB Michael Ebling, der sich über das Engagement für Bürgerinnen und Bürger der Stadt freute.

Erste-Hilfe-Kurse im Kindergarten

Der Kreisverband wird die Spende auf zwei Projekte verteilen. Zum einen fördert das Geld „Erste-Hilfe-Kurse“ für die Jüngsten, die engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Aus- und Weiterbildungszentrums des KV immer wieder in Kindergärten anbieten. Hier erhalten die Kinder – in der Regel die „Vorschulgruppe“ - eine erste Einführung in das richtige Verhalten bei einem Unfall. Mit viel Spaß lernen die Kinder auch, mit kleineren Verletzungen umzugehen und üben Verbände zu wickeln. Wenn immer möglich ergänzt ein Blick in den Rettungswagen den Kurs, der natürlich mit einem kindgerechten Zertifikat abgeschlossen wird.

Einsatz von Rettungsteddys

Ein zweiter Teil der Spende wird den Einsatz unserer „Rettungsteddys“ unterstützen. Er ist bereits seit Langem erfolgreich als Tröster für kleine Patienten im Einsatz. Mindestens ein Bär fährt auf jedem Rettungswagen mit und steht dort bereit, wenn ein junger Patient Trost und Beistand benötigt. Alle Kinder freuen sich sehr über den plüschigen Kameraden, der ihnen durch die ungewohnte Situation hilft und im Anschluss natürlich mit nach Hause genommen werden darf.

Im Namen unserer jüngsten Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer und aller kleinen Patienten bedanken wir uns herzlich für die großzügige Unterstützung durch diese Spende bei Dr. Gerhard Goossens, seinen Patientinnen und Patienten und natürlich bei OB Michael Ebling.

Zurück