Die Angebote des ASB in Mainz

Der Rettungsdienst des ASB

  • Wenn Menschen schnelle Hilfe benötigen, ist der Rettungsdienst des ASB zur Stelle.
  • Patienten, die sich nicht in einer akuten Notfallsituation befinden, aber dennoch medizinische Betreuung benötigen, übernimmt der Krankentransport des ASB.

Die Sozialen Dienste des ASB

  • Damit möglichst viele Senioren ein weitgehend selbstbestimmtes Leben in ihrer gewohnten Umgebung führen können, bietet der ASB Unterstützung. Mit einem breiten Angebot an ambulanten und stationären Dienstleistungen hilft der ASB, die Selbstständigkeit auch im Alter zu erhalten.
  • Mit dem Hausnotruf haben Senioren rund um die Uhr die Sicherheit, im Notfall schnell kompetente Hilfe zu erhalten.
  • Der Menüservice des ASB liefert das Mittagessen direkt ins Haus – auf Wunsch täglich frisch.
  • Unser Vitalzentrum auf dem Lerchenberg bietet der Generation 50plus ein breites Angebot mit vielfältigen Veranstaltungen von Offenem Café bis zum PC-Treff.
  • Die Tagespflege sowie der Besuchsdienst des ASB können eine geeignete Alternative sein, wenn nicht rund um die Uhr Hilfe benötigt wird.

Ganz einfach: Leben retten

  • Die meisten Unfälle passieren in Anwesenheit von Familienmitgliedern oder Freunden. Damit möglichst jeder im Notfall Erste Hilfe leisten kann, bietet der ASB Lehrgänge an, die unterschiedliche Lebensbereiche berücksichtigen.
  • Das ASB Aus- und Weiterbildungszentrum Mainz vermittelt seit mehr als 15 Jahren Grundlagen und Fachkenntnisse, um in Notfallsituationen qualifiziert Hilfe leisten zu können. Gegründet als ASB-Rettungsschule Mainz war es zu Beginn Ausbildungsstätte im Rettungsdienst und Schulungseinrichtung für Ausbilder vor allem im Arbeiter-Samariter-Bund Rheinland-Pfalz. Von dieser langjährigen Erfahrung profitieren heute unsere Lehrgangsteilnehmer.

Der Bevölkerungsschutz des ASB

  • Wann immer viele Menschen zusammenkommen, bei Ereignissen wie Konzerten, Sport- oder anderen Großveranstaltungen, muss die medizinische Versorgung gewährleistet werden. Hier stellt der ASB die freiwilligen Mitarbeiter für den Sanitätsdienst bereit.
  • Im Fall von extremen Wetterereignissen oder Unfällen mit vielen Beteiligten wird der Katastrophenschutz des ASB aktiv. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer der Schnelleinsatzgruppe (SEG) sorgen dann für die medizinische Erstversorgung und errichten Behandlungsplätze oder Notunterkünfte.