Rettungssanitäter-Abschlusslehrgang

Der Rettungssanitäterabschlusslehrgang bildet den Abschluss des 520-Stunden-Programms des Bund-Länder-Ausschusses "Rettungswesen". Dieser Lehrgang dauert insgesamt 40 Stunden. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrganges ist der Teilnehmer in der Lage, selbstständig Verletzungen und Störungen der lebenswichtigen Funktionen des menschlichen Organismus zu erkennen, mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln qualifizierte Hilfe zu leisten und mit weiterem rettungsdienstlichen Fachpersonal zusammenzuarbeiten. Außerdem ist er befähigt, am Notfallort lebensrettende Maßnahmen bei Notfallpatienten durchzuführen, die Transportfähigkeit solcher Patienten in Zusammenarbeit mit dem Notarzt herzustellen und die lebenswichtigen Körperfunktionen zu erhalten. Der Einsatz erfolgt als Beifahrer im Krankentransport oder als Fahrer in der Notfallrettung.

 

Weitere Infos

Zurück