Erste Hilfe lernen unterwegs: Erste-Hilfe-Motorradtour

Erste-Hilfe-Motorradtour beim ASB KV Mainz-Bingen.

Um für das Thema Erste Hilfe zu sensibilisieren, geht der Kreisverband Mainz-Bingen auch mal ungewöhnliche Wege – wie zum Beispiel mit der Erste-Hilfe-Motorradtour, die am Samstag, 16. Juni, bereits zum vierten Mal stattfand. In diesem Jahr erhielten wir dafür ganz besondere verbandsinterne Unterstützung durch ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch. Die Tour führte in diesem Jahr nach Weiler bei Bingen.

Mit einem Dienstmotorrad aus Karlsruhe war Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch am Samstag angereist und beteiligte sich nicht nur an den Erste-Hilfe-Übungen, sondern übernahm auch Aufgaben in der Absicherung der Gruppe der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Auch die Geschäftsführerin des Kreisverbandes, Daniela Matthias, mischte sich unter die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Tour.

Mehr als zwei Dutzend Motorradfahrer und –fahrerinnen nutzten die Chance, bei dieser Tour ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen. Sie hatten über befreundete Motorradfans von der Erste-Hilfe-Tour erfahren und sich direkt als Gruppe für den Kurs angemeldet, weil ihnen Sicherheit und gegenseitige Hilfe bei ihrem Hobby wichtig sind. Und natürlich, weil die Erste-Hilfe-Tour mit dem Motorrad einfach Spaß macht, das hatte sich in der Region herumgesprochen.

In diesem Jahr führte die Tour mit dem Motorrad nach Weiler bei Bingen, wo Bürgermeisterin Marika Weil von der Idee der unkonventionellen Vermittlung von Erste-Hilfe-Wissen so angetan war, dass sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an diesem Samstag den Innenhof des Rathauses zur Verfügung stellte. Thema der dortigen Erste-Hilfe-Station war vor allem die Helmabnahme, wie immer folgten der Theorie sofort praktische Übungen.

Als weitere Themen wurden die Kenntnisse zur Herz-Lungen-Wiederbelebung aufgefrischt und bei der abschließenden Station konnte das Löschen eines Brandes geübt werden. Hier, beim Imbiss zum Schorsch am Rhein, saßen Ausbildungsteam und Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum gemütlichen Ausklang noch lange zusammen, tauschten Motorradgeschichten und klärten noch die eine oder andere Frage zur Ersten Hilfe. Dabei war man sich einig, dass die Erste-Hilfe-Motorradtour auch in diesem Jahr wieder viel Spaß gemacht und man quasi nebenbei wichtiges Erste-Hilfe-Wissen aufgefrischt hatte. Die Tour für 2019 ist bereits gebucht.

Zurück