Kombikurs

Beauftragte/r für Medizinprodukte-Sicherheit inkl. Grundkurs zur/zum Medizinprodukte-Beauftragten

Dieses Seminar kombiniert die Weiterbildung zur/zum Medizinprodukte-Beauftragten und zur/zum Beauftragten für Medizinprodukte-Sicherheit.

Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragter

Foto: ASB Mainz-Bingen

Inhalte

1. und 2. Tag (Medizinprodukte-Beauftragte/r), jeweils von 09.00 bis 17.00 Uhr:

  • Einführung in das Medizinprodukterecht für Betreiber und Anwender
  • Aufgaben der Medizinprodukte-Beauftragten
  • Betreiber- und Anwenderpflichten
  • Einweisungen in Medizinprodukte
  • Dokumentationen
  • Instandhaltung und Kontrollen
  • Systematik: Was gilt für welche Medizinprodukte?
  • Fallbeispiele aus der Praxis
     

Am 3. Tag folgen die speziellen Inhalte für die Beauftragten für Medizinprodukte-Sicherheit, 09.00 bis 12.30 Uhr:

  • Bestimmung des Beauftragten für Medizinprodukte-Sicherheit
  • Aufgaben einer Kontaktperson für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von Sicherheitskorrekturmaßnahmen im Feld und sonstigen notwendigen Korrekturmaßnahmen
  • Koordinierung interner Prozesse der Gesundheitseinrichtung zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten
  • Koordinierung der Umsetzung der Korrekturmaßnahmen und der Sicherheitskorrekturmaßnahmen im Feld in der Gesundheitseinrichtung
  • Interne und externe Kommunikation, Funktions-E-Mail-Adresse
  • Fallbeispiele aus der Praxis

(Quelle: www.frank-johannsen.com)

Dauer

20 Unterrichtseinheiten à 45 Min. zzgl. Pausen

Dozent

Frank Johannsen

Veranstaltungsort

Tagungshotel oder Online-Seminar

Teilnahmegebühr (inkl. Mittagsverpflegung)€ 600,00

Auf Wunsch ist bei einem Präsenzseminar die Zubuchung der Übernachtung im Tagungshotel möglich:

  • zwei Übernachtungen mit Vollverpflegung: € 250,00
  • Übernachtung vor dem ersten Lehrgangstag (inkl. Frühstück): € 90,00

Frank Johannsen, freiber. Fachmann zum Medizinprodukterecht und Ihr Dozent

Foto: Johannsen/Seeberger