Seminare im Bevölkerungsschutz

Zugführer/in

Die Führung eines Zuges / einer Einsatzeinheit erfordert fundiertes Grundlagenwissen. In dieser Ausbildung eignen sich die Teilnehmer/innen dieses Wissen an und erwerben damit die Voraussetzung zum sachgerechten und verantwortungsvollen taktischen Führen einer Einsatzeinheit unter Berücksichtigung der besonderen Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz.

Zugführerlehrgang beim ASB Mainz-Bingen

Foto: ASB Mainz

In praxisorientierten Planspielen trainieren die Teilnehmer/innen die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten, um die Einsatzeinheit bei verschiedenen Lagen effektiv und effizient führen zu können.

Zielgruppe

  • Interessierte, die zukünftig die Funktion einer Zugführerin /
     eines Zugführers übernehmen wollen
     

Teilnahmevoraussetzungen

  • Erfolgreich abgeschlossener Lehrgang "Gruppenführer/in"
  • Einsatzerfahrung als Gruppenführer/in

Inhalt

  • Organisatorische Rahmenbedingungen auf Ebene des Zugführers
  • Rechtsgrundlagen bei der Gefahrenabwehr
  • Führungsorganisation bei der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr
  • Sicherheit und Risikomanagement (Sicherheit im Einsatz)
  • Der Führungsvorgang auf der Ebene des Zugführers einer Einsatzformation
  • Lagefeststellung / Kontrolle
  • Planung
  • Befehlsgebung / Meldung
  • erweiterte Toolbox für Zugführer, Führungsmittel und Einsatzdokumentation
  • Führungsmittel
  • Informationsgewinnung. Informationsverarbeitung
  • Informationsübertragung
  • Führen in besonderen Einsatzlagen
  • CBRN (ABC) Lagen
  • Einsatznachbereitung
  • KFZ-Marsch
  • Neuentwicklungen
  • Planübungen
  • Erfolgskontrolle
     

Lehrgangsdauer

54 Stunden in Präsenz plus 16 Stunden Workload im E-Learning (ges. 70 Stunden lt. FwDV 2)

Teilnahmegebühr

€ 480,00 (inkl. Mittagsverpflegung)

Wolfgang Bernd, AWZ

Wolfgang Bernd, Dozent am AWZ und Koordinator der Ausbildungen im Bevölkerungsschutz

Foto: ASB Mainz-Bingen