Katastrophenschutz

Seminare im Bevölkerungsschutz

Gemeinsam mit dem Rettungsdienst sind im Bevölkerungsschutz Einheiten des Katastrophenschutzes aktiv, organisiert in Schnelleinsatzgruppen (SEG). Ihre Ausbildung absolvieren die Aktiven im AWZ.

Foto: ASB Mainz-Bingen

Die Ausbildung für Aktive im Katastrophenschutz des ASB wird gerade komplett überarbeitet und damit erstmals deutschlandweit vereinheitlicht. Im Laufe des Jahres 2021 werden die ersten Seminare nach dem neuen Ausbildungskonzept im AWZ terminiert.

Einsatzkräfte im ASB durchlaufen dann eine modulare Ausbildung. Ein Erste-Hilfe-Grundkurs (nicht älter als zwei Jahre) und das ASB-Basismodul bilden die Grundlage für jeden Aktiven. Je nach gewähltem Fachdienst bzw. angestrebter Funktion sind unterschiedliche Module zu absolvieren. Erst nach der Einsatzkräftegrundausbildung ist ein Einsatz in Gefahrensituationen möglich. Sie kann vor oder auch nach dem Grundmodul des gewählten Fachdienstes absolviert werden.

Im AWZ bieten wir den Aktiven neben Basismodul und Einsatzkräftegrundausbildung die Ausbildungen der Fachdienste Sanität, Betreuung und Führungsunterstützung an. Zur Weiterqualifizierung finden Aktive aus dem Bevölkerungsschutz im AWZ unterschiedliche Führungslehrgänge und Fortbildungen.

Das Seminar zum BOS-Sprechfunk ist Voraussetzung für alle, die in einer der „Blaulichtorganisationen“ oder im Bereich Bevölkerungsschutz am Funkverkehr teilnehmen wollen.