Seminare im Bevölkerungsschutz

Gruppenführer/in

Speziell bei der Bewältigung von Großschadenslagen ist die kompetente Führung von Einheiten des Rettungsdienstes, von Schnell-Einsatz-Gruppen und Katastrophenschutzeinheiten von besonderer Bedeutung. Die aufeinander aufbauende Führungsausbildung vermittelt den Teilnehmenden das notwendige Wissen sowie wesentliche Fertigkeiten zur Führung von Einheiten im Allgemeinen und unter Berücksichtigung der besonderen Regelungen des Landes Rheinland-Pfalz.

Gruppenführerlehrgang

Foto: ASB Mainz-Bingen

Zielgruppe

Aktive Einsatzkräfte mit einer Einsatzkräfte-Grundausbildung im Katastrophenschutz sowie einer abgeschlossenen Fachdienstausbildung, die künftig die verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe der Gruppenführung im Katastrophenschutz übernehmen möchten. Das Mindestalter beträgt 21 Jahre.

Inhalt

  • Aufgaben der Gruppenführung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Pflichten und Verantwortung
  • Führungsorganisation der Gruppenführung
  • Führungsmittel der Gruppenführung
  • Führungsvorgang der Gruppenführung 
  • Führungstheorien
  • Lagefeststellung
  • Einsatzverläufe
     

Hinweise

Für die Prüfung sowie alle praktischen Übungen ist das Tragen der Einsatzkleidung mit vollständiger persönlicher Schutzausrüstung erforderlich.

Die Ausbildung entspricht den Vorgaben der Arbeitsgemeinschaft Hilfsorganisationen im Katastrophenschutz (HiK).

Teilnahmegebühr

  • € 480,00 (inkl. Mittagsverpflegung)

 

Wolfgang Bernd, AWZ

Wolfgang Bernd, Dozent am AWZ und Koordinator der Ausbildungen im Bevölkerungsschutz

Foto: ASB Mainz-Bingen